Auslandskrankenversicherung

Ohne Reise-Krankenversicherung kann man eigentlich                          

auch zu Hause bleiben. Denn nur mit einer umfassenden

Auslandskrankenversicherung ist man auf Reisen

abgesichert – wenn Sie sich zum Beispiel beim Wombat-

Kraueln in Australien eine Sehnenscheidenentzündung

holen oder Sie in Mittelamerika Montezumas Rache trifft.

Denn medizinische Versorgung im Ausland kann Ihre

Reisekasse schnell extrem schmälern. Beispiel gefällig?

So ein Rücktransport mit dem Ambulanzflieger kann –

etwa aus Sydney – schnell 100.000 Euro kosten.

Rechnen Sie  das mal in Weltreisen um!

SICHER UNTERWEGS
Aber mit der passenden Versicherung sind Sie im Fall der Fälle

perfekt vorbereitet. Arztbesuch,

Krankenhausaufenthalt oder Krankenrücktransport nach Hause – unser Reise-Krankenschutz garantiert umfassende Leistungen. Schließlich wissen wir, worauf es ankommt und was Weltentdecker brauchen.

REISE-KRANKENVERSICHERUNG

 

  • Reise-Krankenversicherung                             
  • Kranken-Rücktransport
  • Gesundheits-Assistance

 

Reisezeitraum
(mind. 5 Tage)
Tagesprämie in € pro Person
bis 50 Jahre
1 bis 365 Tage 1,55

 

HIGHLIGHTS

 

  • Erfüllt die Anforderungen des J1 Visums für die USA
  • (A Rating von Allianz Global Assistance)
  • Taggenaue Prämienberechnung
  • Geltungsbereich weltweit (keine höhere Prämie für USA / Kanada)
  • kein Selbstbehalt
  • 24h Erreichbarkeit der Assistance
  • Kostenfreie Helpline in den USA
  • 100 % Kostenübernahme der Heilbehandlung bei akuten
  • Krankheiten und Unfällen
  • alle Sportarten eingeschlossen – Details s. Leistungsbeschreibung
  • Arbeiten im Ausland eingeschlossen
  • (z. B. Work & Travel, Freiwilligendienst oder Au-Pair Arbeit)
  • abschließbar jederzeit bis zur Abreise
  • Verlängerung der noch nicht abgelaufenen Reise-Krankenversicherung
  • während der Reise ist möglich! Bereits eingetretene und
  • behandelte Erkrankungen, Verletzungen oder sonstige Schäden
  • sind vom Versicherungsschutz
  • ausgeschlossen
  • Prämienerstattung bei vorzeitiger Rückkehr

 

 

Leistungen im Überblick


• Kostenerstattung für den medizinisch sinnvollen und vertretbaren
Rücktransport der versicherten Person in das dem Wohnort der
versicherten Person nächstgelegene, geeignete Krankenhaus oder
an den Wohnsitz der versicherten Person
• Im Todesfall des Versicherten die Überführungskosten oder die
Bestattungskosten vor Ort
• ambulante und stationäre Heilbehandlung sowie ärztlich verordnete
Arzneimittel und unaufschiebbare Operationen
• schmerzstillende Zahnbehandlung, einschließlich Zahnfüllungen in
einfacher Ausfertigung und Reparaturen von Zahnprothesen und
Provisorien sowie provisorischer Zahnersatz nach einem Unfall bis € 500
• medizinisch notwendige Hilfsmittel sowie Krankentransport zu
ambulanter und stationärer Behandlung
• Übernahme von Fahrtkosten zur empfohlenen Anlaufstelle
• Kosten für Besuchsfahrten oder Unterbringung im oder am Krankenhaus
eines mitreisenden Angehörigen vor Ort
• Krankenbesuch (1 Person) bei mehr als 10 Tagen stationärer Behandlungsdauer
oder lebensbedrohender Krankheit
• zusätzl. Hotelkosten (max. 8 Tage à € 80) für mitreisende Begleitperson
• Unterstützung bei der Suche nach ärztlichen Anlaufstellen
(24 h an 7 Tagen in der Woche)
• Organisation der Rückreise von Kindern unter 18 Jahren
(wenn keine Betreuung durch die versicherte Person mehr möglich ist)
und Kostenerstattung für eine Begleitperson bei stationärem
Aufenthalt von Kindern unter 18 Jahre
• Heilbehandlung bei akuten Schwangerschaftsbeschwerden, Entbindung
von Frühgeburten bis zur 36. Schwangerschaftswoche
• Heilbehandlung des neugeborenen Kindes bei Frühgeburten
bis € 100.000
• Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen bis zur 12. Schwangerschaftswoche
• Rettungs- und Bergungskosten bis € 5.000
• Kostenübernahme für bestimmte alternative Behandlungsmethoden
• ambulante Erstbehandlung bei akut auftretenden geistigen und
seelischen Störungen
• stationäre Notfallbehandlung bei akut auftretenden seelischen
Störungen bis zu einmalig € 20.000
• Kosten für den medizinisch sinnvollen und vertretbaren Rücktransport
bei erstmals akut auftretenden geistigen und seelischen Störungen

 

Verlängerung der noch nicht abgelaufenen Police während des
Auslandsaufenthaltes möglich!


KEIN SELBSTBEHALT